Täter entkommt nach Rangelei

Supermarkt mit Waffe überfallen

München - Mit einer Schusswaffe hat ein bislang Unbekannter einen Supermarkt in Untergiesing überfallen. Ein Kunde versuchte noch, den Ladendieb zu stoppen. Aber vergebens.

Am Samstag, 22. Dezember, gegen 20.05 Uhr, ging ein bislang unbekannter Mann zunächst als vermeintlicher Kunde in einen Lebensmittelmarkt in der Winterstraße in Untergiesing. Er hatte nach Angaben der Polizei seine Ware im Karton, ging zur Kasse und legte diese auf das Band. Die Kassiererin forderte den Warenwert und der Unbekannte gab ihr einen Geldschein.

Als die Angestellte im nächsten Moment die Kasse öffnete, hielt der Täter mit der linken Hand den Kassendeckel hoch. In der rechten Hand hielt er eine schwarze Pistole, griff dann in den Kassenschub und nahm alle 10-Euro-Scheine an sich. Anschließend flüchtete der Unbekannte Richtung Hans- Mielich-Straße. Nach ca. 50 Metern wurde er von einem vorherigen Kunden gestellt. Bei einer darauffolgenden Rangelei fielen alle Geldscheine auf den Boden. Einen Teil davon nahm der Täter und flüchtete.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 25 Jahre alt, sprach deutsch, ca. 1,80 Meter groß, kräftige Figur, bekleidet mit Jeans, schwarze Jacke, schwarze Mütze

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare