Untergiesing: Gefährlicher Leckerbissen für Hunde

München - Irre: In Untergiesing macht ein Hundehasser mit präparierten Ködern Jagd auf Zamperl.  Der Fiesling hat sich eine besonders gemeine Methode einfallen lassen.

Er legt Würste aus, die mit Rasierklingen und Angelhaken gespickt sind. Glücklicherweise entdeckte eine 54-Jährige, die mit ihrem Hund am Wettersteinplatz eine Runde drehte, die gefährlichen Leckerbissen, bevor ihr Vierbeiner zuschnappen konnte. Wie Hallo München berichtet, hat die Frau bei der Polizei Anzeige erstattet. Traurig: Für den Tierschutzverein gehören solche Attacken inzwischen zum Alltag. Besonders häufig werden Köder mit Rattengift eingesetzt!

Wau, wau! Luxus für Hunde

Wau, wau! Luxus für den Hund

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet

Kommentare