Hubertus Heil wird SPD-Generalsekretär in Berlin

Hubertus Heil wird SPD-Generalsekretär in Berlin

Brot und Kuchen

Neuer Konditor für Untergiesing: Eröffnung am Samstag

+
An diesem Samstag eröffnen Fabian Stingl, Bettina Baumgart und Stephan Alof (v.l.) die Bäckerei Alof in Untergiesing – dann wird auch das Holzregal mit Broten gefüllt sein.

In Untergiesing macht ein neuer Konditor auf. Der Inhaber, Stephan Alof, ist ein alter Bekannte. Dem Gastronom gehört unter anderem das Café Maria, die Eisdiele Jessas und die Bar Josef im Glockenbachviertel.

München - Es ist an sich schon eine nette Begebenheit, dass in Untergiesing die Sommerstraße auf die Freibadstraße trifft. Doch bald soll es an eben jener Ecke auch noch Eis geben. Zudem können sich die Untergiesinger auf selbst gebackenes Brot und frische Kuchen freuen: An diesem Samstag eröffnet die Bäckerei und Konditorei Alof hier ihre zweite Filiale. Im Glockenbachviertel hat der Laden sich über viele Jahre bereits einen Namen gemacht.

„Wir freuen uns wahnsinnig auf dieses Viertel“, sagt Stephan Alof (50), der das Geschäft zusammen mit seinen Partnern Bettina Baumgart (44) und Fabian Stingl (35) betreiben wird. Untergiesing sei noch nicht so erschlossen und überlaufen wie das Glockenbachviertel, findet Alof. In den neuen Laden mit großer Fensterfront und 60er-Jahre-Charme habe er sich sofort verliebt. Hier war zuvor das Café „Bald Neu“ beheimatet. Inhaber Julius Klemz hatte aber genug von der Selbstständigkeit und machte im Januar dicht.

Vom alten Café mit den grünen Fliesen und den unverputzten Wänden ist nicht viel übrig geblieben. Alof hat eine große weiße Theke einbauen lassen und hohe Holztische an die Fenster gestellt. Die Wände sind hellgrau verputzt. Viele Nachbarn hätten schon neugierig durch die Scheiben geschaut. „Dass die Leute sich so auf einen neuen Laden freuen, kenne ich nicht“, sagt Alof.

Und dabei hat der Münchner schon viele Läden eröffnet: unter anderem das Café Maria, die Eisdiele Jessas und die Bar Josef, allesamt im Glockenbachviertel. Die Namen deuten es schon an: Der Gastronom steht der Kirche nahe. Alof engagiert sich im Vorstand von St. Maximilian, arbeitet eng mit Pfarrer Rainer Maria Schießler zusammen. Und doch hat der 50-Jährige so gar nichts Verstaubtes an sich. Im Gegenteil: Seine Lokale sind gerade bei jungen Leuten beliebt.

Nicht das Brot des Lebens, sondern Dinkelbrot (500 Gramm für 3,90 Euro) und Veggiebrot mit vielen Körnern verkauft Alof in der neuen Filiale. Das Angebot soll dem in der Glockenbach-Filiale gleichen. Beliebt sind vor allem die Brezn (50 Cent) und die Butter-Croissants (1,90 Euro). Alof sagt: „Die machen wir als eine der wenigen Sachen nicht selber – Croissants bekommen die Deutschen einfach nicht so gut hin wie die Franzosen.“ Die Bäckerei beteiligt sich auch an der Aktion „Brot am Haken“, bei der Kunden noch einen Kaffee oder ein Stück Gebäck extra zahlen können. Der Bon wird an einen Haken gehängt, Bedürftige können ihn später einlösen. Alof sagt: „Das wird gut angenommen, denn es gibt diese versteckte Armut in München.“

Da die Dichte an Frühstückslokalen in Untergiesing überschaubar ist, ist die Bäckerei zugleich Café. Frühstück gibt es den ganzen Tag über und mittags drei Gerichte (ab 6,90 Euro) – Quiche, Suppe und Lasagne etwa. Ab Donnerstag verkauft Alof auch noch „Jessas“-Eis. Der Frühling kann also kommen in der Sommerstraße.

Die Bäckerei Alof an der Sommerstraße 33 hat ab sofort täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

Auch interessant

Meistgelesen

15-Jährige im Eisbach ertrunken: Freundinnen blieben verzweifelt zurück 
15-Jährige im Eisbach ertrunken: Freundinnen blieben verzweifelt zurück 
Toni (5) radelt allein durch München: Mehr als 40 Polizisten suchen diesen Bub
Toni (5) radelt allein durch München: Mehr als 40 Polizisten suchen diesen Bub

Kommentare