Inneneinrichtung in Flammen

Feuer in Gartenhäuschen - Mann schwer verletzt

München - Schwere Verbrennungen im Gesicht und am Rücken hat sich ein Mann in seinem Gartenhäuschen geholt: Am Montagnachmittag war dort ein Feuer ausgebrochen.

Der 71-Jährige saß am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr vor seinem Gartenhäuschen in einer Gartenanlage in der Nithartstraße und schlief. Wie die Polizei mitteilt, bemerkten Nachbarn Rauch in dem Häuschen.

Wegen der Schreie der Nachbarn wachte der Rentner auf und lief ins Gartenhaus. Dort standen die Decke, die Wände und Teile der Inneneinrichtung - alle holzverkleidet - in Flammen. Der Mann zog sich Verbrennungen zweiten Grades im Gesicht und am Rücken zu, außerdem erlitt er eine Rauchvergiftung.

Er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, Lebensgefahr besteht nicht.

Die Nachbarn halfen schließlich dabei, das Gartenhäuschen mit mehreren Gartenschläuchen zu löschen. Der Sachschaden liegt bei etwa 20.000 Euro.

Warum die Holzverkleidungen in Brand geraten waren, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
„Geht stehlen statt wählen“: 30 Vermummte ziehen randalierend durch Obergiesing - Zeugen gesucht
„Geht stehlen statt wählen“: 30 Vermummte ziehen randalierend durch Obergiesing - Zeugen gesucht
Überraschung in Neuperlach: Neue Siedlung mit bis zu 750 Wohnungen
Überraschung in Neuperlach: Neue Siedlung mit bis zu 750 Wohnungen

Kommentare