Dem Abstieg zum Trotz

Gerichtsstreit wegen Sechzger-Zwerg: Diese Löwen kämpfen weiter

Flagge zeigen: Alexander (r.) und Lilly Mircescu mit ihrem Anwalt Martin Klimesch Foto: Jantz

Aus der zweiten Bundesliga sind die Löwen vertrieben worden, aber im Garten des Ehepaars Mircescu in Harlaching haben sie noch eine Chance.

München - Alexander, 47, und Lilly, 45, glühende Sechzger, wollen einen Löwen-Gartenzwerg aufstellen und zwei Flaggen aufhängen – die Nachbarn wollen das mit aller Macht verhindern. Am Mittwoch trafen sich die Gegner vor Gericht.

Hintergrund: Im Dezember 2014 hatten die Mircescus ihre Eigentumswohnung an der Rabenkopfstraße in Harlaching bezogen. In dem Neubau leben 33 weitere Eigentümer. In einer Eigentümerversammlung haben die dem Paar 2016 eine „Sondernutzung“ ihres Gartens verboten. Begründung: Die Fanartikel würden stören. Auch ein Pavillon, Baumschmuck und ein Gartenteich wurden untersagt. Die Meinung der Eheleute Mircescu: „Wir lassen uns die Fan-Liebe nicht verbieten!“ Entschlossen zogen sie vor Gericht.

Der Richter wollte die Wogen glätten – und schlichten. Damit die Parteien auch in Zukunft zusammenleben können, regte er eine sogenannte Mediation an. „Da setzen sich die Streithähne zusammen, es gibt Kaffee und Kuchen, dann wird fünf Stunden geredet – und am Ende gibt es eine außergerichtliche Einigung“, erklärt Anwalt Martin Klimesch, der die Mirescus vertritt.

Löwen-Fans wollen keine außergerichtliche Einigung 

Das Problem: Die Löwen-Fans Alexander und Lilly haben keine Lust auf einen Deal. Die beiden sehen sich nämlich im Recht. „Ich will ein Urteil“, fordert Alexander Mircescu.

Sein Anwalt Klimesch unterstützt die Mircescus ausdrücklich: „Es ist erfreulich, dass die Frage, ob ich in meinem Garten einen Zwerg oder Mast aufstellen darf, endlich geklärt wird.“

Also lautet das vorläufige Ergebnis nach dem Prozesstag am Mittwoch: unentschieden. Jetzt muss der Richter ein Urteil sprechen in diesem bemerkenswerten Fan-Streit. Klimesch rechnet damit, dass sich das über einige Wochen hinziehen wird.

Alexander und Lilly Mircescu werden warten. Sie haben ihre Löwen am Dienstagabend untergehen sehen. Fast kampflos. Dieses Schicksal wollen sie mit aller Macht vermeiden. Sie kämpfen bis zum Schluss. 

Die aktuellen Entwicklungen zum TSV 1860 München finden Sie in unserem Live-Ticker.   

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare