Familie entgeht knapp Katastrophe

Kerze verursacht Zimmerbrand: Zwei Verletzte

München - Eine brennende Kerze hätte am Abend des Faschingsdienstag für eine Familie in Untergiesing fast zu einer Katastrophe geführt. Weil vergessen wurde, die Kerze rechtzeitig auszublasen, kam es zum Zimmerbrand.

Am Dienstag Abend vergaß die 15-jährige Tochter eine brennende Kerze in der elterlichen Wohnung an der Schönstraße in Untergiesing zu löschen, so die Polizei. Gegen 23.55 Uhr entzündete die herabgebrannte Kerze ein unter ihr befindliches Handtuch. Das Feuer griff anschließend auf die Möbel über. Die verständigte Feuerwehr musste den Brand löschen, berichtet die Polizei.

Die 15-Jährige und ihr Vater erlitten eine Rauchgasvergiftung, als sie selbst versuchten, den Brand zu löschen. Die beiden Verletzen mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der durch das Feuer verursachte Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare