Fahrerin verletzt

Auf dem Weg zu Messerstecherei: Polizeiauto prallt gegen Ampel

München - Während der Einsatzfahrt zu einer Messerstecherei ist am Freitagabend ein Polizeiauto in Harlaching gegen einen Ampelmasten geprallt.

Am Freitag gegen 18.35 Uhr bekam nach Polizeiangaben eine uniformierte Streifenbesatzung den Auftrag, zu einer Messerstecherei zur Tegernseer Landstraße zu fahren. Bei diesem Einsatz sei laut Polizei höchste Eile geboten gewesen, da konkret Menschenleben gefährdet sein konnten.

Die 25-jährige Beamtin am Steuer schaltete die Sondersignale (Blaulicht und Martinshorn) ein. An der Kreuzung Haushamer Straße/Oberbiberger Straße verlor sie aufgrund ihrer Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn beim Abbiegen die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Lichtmasten.

Die Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall und musste zur ambulanten Behandlung in ein Klinikum gebracht werden. Ihr Beifahrer wurde nicht verletzt. Das Polizeifahrzeug wurde erheblich beschädigt, und zusammen mit dem beschädigten Lichtmast entstand ein Gesamtschaden von ca. 7.000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schrecklicher Unfall bei Garching: Mann und Frau sterben bei Frontal-Crash auf B471
Schrecklicher Unfall bei Garching: Mann und Frau sterben bei Frontal-Crash auf B471
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen

Kommentare