Am Giesinger Berg

Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los

Deer Giesinger Berg in München.
+
Am Giesinger Berg wurde eine 33-Jährige von einem jungen Münchner belästigt.

Eine 33-jährige Frau war mit ihrem Fahrrad in München unterwegs, als es für sie zu einer äußert unangenehmen Begegnung kam. Die Polizei reagierte umgehend.

  • Mehrere Streifen der Polizei München rückten zu einem nächtlichen Einsatz am Giesinger Berg aus.
  • Zuvor hatte eine Fahrradfahrerin den Notruf verständigt.
  • Wegen einer ekelhaften Aktion droht einem 18-Jährigen nun Ungemach.

München - Am Mittwoch (30. September), gegen 00.15 Uhr, war eine 33-Jährige mit ihrem Fahrrad am Giesinger Berg unterwegs. Während ihrer Fahrt kam es für die Frau zu einem mehr als unschönen Erlebnis.

Plötzlich hatte die 33-Jährige in einem Busch einen Mann entdeckt, der für sie erkennbar onanierte. Dabei suchte er auch noch den Blickkontakt zu der verstörten Radfahrerin. Die 33-Jährige verständigte daraufhin den Polizeinotruf.

München: Radlerin am Giesinger Berg unterwegs - verstörender Blickkontakt mit 18-Jährigem

Mehrere Streifen der Polizei München fahndeten in der Nähe des Giesinger Berges und stießen schließlich auf den betreffenden Mann. Bei ihm handelt es sich um einen 18-jährigen Münchner. Er wurde zur Anzeigenbearbeitung zu einer Polizeiinspektion und danach zur erkennungsdienstlichen Behandlung in das Polizeipräsidium München gebracht. Anschließend wurde der Mann entlassen.

Der 18-Jährige wurde wegen exhibitionistischer Handlungen angezeigt. Die Ermittlungen zum Fall führt das Fachkommissariat 15. (mm/tz) Über sämtliche Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt halten wir Sie im München-Ressort von tz.de auf dem Laufenden.

Ein Ladendieb wollte mit einem einfachen Trick hochwertige Spirituosen im Wert von 500 Euro stehlen. Der Ladendetektiv ertappte ihn auf frischer Tat.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion