Polizei brachte ihn zur Nachhilfe

Aufs Handy fixiert: Bub (12) stürzt ins U-Bahn-Gleis

München - Ein Zwölfjähriger war auf dem Weg zur Nachhilfestunde so sehr in sein Handy vertieft, dass er am Wettersteinplatz ins U-Bahn-Gleis stürzte.

Der Bub war am Donnerstag auf dem Weg zum Nachhilfeunterricht. Als er über den Bahnsteig am U-Bahnhof Wettersteinplatz ging, war er aber so sehr auf sein Handy fixiert, dass er nicht aufpasste, wo er hinlief. Deshalb stürzte der Zwölfjährige plötzlich ins Gleisbett.

Glücklicherweise war sofort die U-Bahnwache zur Stelle und zog den Buben zurück auf den Bahnsteig. Er hatte den Sturz ohne Verletzungen überstanden. Zu seiner Nachhilfestunde brachte ihn schließlich die Polizei. Auf dem Weg dorthin belehrten die Beamten den Buben entsprechend. In Zukunft dürfte er wohl besser aufpassen, wo er hinläuft.

pie

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Riemer See: 25-Jähriger seit Montag vermisst - Taucher machen traurige Entdeckung
Riemer See: 25-Jähriger seit Montag vermisst - Taucher machen traurige Entdeckung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare