Sofortfahndung erfolgreich

Münchner (23) bedroht völlig betrunken Passanten mit Messer und fordert Geld

+
Symbolbild

Betrunken und mit einem Messer bewaffnet zog ein Münchner (23) am Sonntagabend durch Untergiesing und forderte von Passanten Geld. Die Polizei konnte ihn schließlich stoppen.

Am Sonntag gegen 21.50 Uhr hielt sich ein stark alkoholisierter 23-jähriger Münchner zunächst im Bereich der Tegernseer Landstraße auf Höhe der Otkerstraße auf. Hier traf er zufällig auf einen 27-jährigen Münchner, den er unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe seines Geldes aufforderte. Der 27-Jährige konnte flüchten und verständigte die Polizei. 

Nur wenige Minuten später bedrohte der 23-Jährige auf dem Gelände einer naheliegenden Tankstelle einen 19-jährigen Münchner und forderte auch von diesem Geld. Der eingeschüchterte 19-Jährige übergab daraufhin einen 5- Euroschein und entfernte sich. 

Nachdem der 23-Jährige das Tankstellengelände wieder verlassen hatte, bedrohte er in der Otkerstraße einen 28-Jährigen erneut mit vorgehaltenem Messer. Zu einer Forderung kam es hier jedoch nicht. Der 23-Jährige konnte anschließend im Rahmen der unverzüglich eingeleiteten Fahndung in der Tegernseer Landstraße festgenommen werden. 

Die Tatbeute sowie das Messer wurden sichergestellt. Der 23- Jährige wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Drama am Isar-Hochufer: So geht es Frauchen und Hund nach sieben Stunden Todesangst
Drama am Isar-Hochufer: So geht es Frauchen und Hund nach sieben Stunden Todesangst

Kommentare