Nach Wiesn-Besuch im Gefängnis

Betrunkene prellen und prügeln Taxifahrer

München - Erst wollten sie die Zeche prellen. Dann schlug einer von ihnen den Taxi-Fahrer nieder, der ihn stellen wollte: So endete ein Wiesn-Besuch für zwei Betrunkene im Gefängnis.

Die beiden 29 und 34 Jahre alten Männer ließen sich nach einem Oktoberfestbesuch gegen 23 Uhr am Mittwochabend von dem Taxifahrer in Richtung Candidplatz bringen, wie die Polizei mitteilte. Als einer von ihnen Geräusche von sich gab, die auf ein baldiges Übergeben schließen ließen, forderte der Fahrer die beiden auf, sein Taxi zu verlassen. Als sie sich aber entfernten, ohne zu bezahlen, lief er ihnen nach und hielt den 34-Jährigen fest. Der schlug ihm ins Gesicht und trat ihn anschließend. Dann liefen die beiden Fahrgäste weg. Der Taxler rief die Polizei und die konnte die beiden Männer kurz darauf in der Schönstraße festnehmen. Sie wurden der Haftanstalt überstellt und sollten am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn-Schütze von Unterföhring: Das Urteil ist gefallen
S-Bahn-Schütze von Unterföhring: Das Urteil ist gefallen
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Schock am Luise-Kiesselbach-Platz: Neuer Maibaum schon wieder geklaut
Schock am Luise-Kiesselbach-Platz: Neuer Maibaum schon wieder geklaut

Kommentare