Aus dem Bezirksausschuss

Per Rampe ins Wasser? Nicht an der Isar

+
Auch am Schyrenbad sei eine solche Nachrüstung auf längere Sicht als sinnvoll erachtet.

Der Bezirksausschuss Untergiesing-Harlaching befürwortet Zugangshilfen in Hallen- und Schyrenbad – nicht aber an der Isar.

München - Über eine „variabel aufstellbare Rampe mit Badebodenplatte“ barrierefrei ins kühle Nass: Diese etwas spröde klingende Anregung von Petra Jakobi (Grüne) nahm jetzt der Bezirksausschuss (BA) Untergiesing-Harlaching positiv auf. Während Jakobi allerdings in erster Linie einen Zugang in die Isar für behinderte und ältere Menschen ermöglichen will, sah das Gremium anderswo dringenderen Bedarf.

Vor allem im Hallenbad an der Klausener Straße sei eine Nachrüstung schon mit Blick auf die Herbst- und Winterbadesaison wichtiger, befand das Stadtteilgremium einstimmig. Zumal man hierfür bereits vor zwei Jahren einen Antrag gestellt hatte. Auch am Schyrenbad sei eine solche Nachrüstung auf längere Sicht sinnvoll. Wenn schon auch an der Isar, so der Tenor, sei eine Einstiegshilfe am besten im Naturwasser-Verlauf des Bades Maria Einsiedel geeignet.

Jakobis Vorschlag, das Ganze im offenen Bereich der Isar nahe einer Wasserwacht-Station oder an strömungsarmer Stauung zu etablieren, stieß auf Kritik: „Wir sollten die Renaturierung der Isar nicht durch solche Einbauten und womöglich einen zusätzlichen Schilderwald torpedieren“, befanden Andreas Babor und Ferdinand Brinkmöller von der CSU im Bezirksausschuss. Das Gremium sah es ebenso – und lehnte den Vorschlag ab.

hh

Auch interessant

Meistgelesen

Baustellen-Pendler-Chaos an Münchner Freiheit: Wann hört das Drama endlich auf? Das ist der Zeitplan
Baustellen-Pendler-Chaos an Münchner Freiheit: Wann hört das Drama endlich auf? Das ist der Zeitplan
Mehr Stammstreckensperrungen an Wochenenden: S-Bahn-Chaos vorprogrammiert - Stachus wird blau
Mehr Stammstreckensperrungen an Wochenenden: S-Bahn-Chaos vorprogrammiert - Stachus wird blau
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Freischankflächen an der Straße: Münchner, wollt ihr eure Parkplatz-Kneipen und Terrassen-Cafés behalten?
Freischankflächen an der Straße: Münchner, wollt ihr eure Parkplatz-Kneipen und Terrassen-Cafés behalten?

Kommentare