Anwohner alarmieren Polizei

Mann droht Explosion an - Haus in Untergiesing geräumt

Weil ein Mann damit drohte eine Gasexplosion herbeizuführen, evakuierten Polizei und Feuerwehr ein Anwesen in Untergiesing. Schließlich überzeugten sie ihn, seine Haustür zu öffnen.

München - Anwohner eines Hauses in der Schönstraße vernahmen am Samstagvormittag lautes Geschrei aus einer der Wohnungen. Als die Polizei dort eintraf, teilten sie mit, der Wohnungsinhaber hätte angedroht eine Gasexplosion herbeizuführen. Die Tür öffnete der Mann nicht. 

Um eine Gefahr für die Anwohner zu vermeiden, räumte die Polizei zusammen mit der Feuerwehr, das gesamte Haus. Währenddessen zeigte sich der Inhaber der Wohnung an seinem Fenster. Dadurch konnten ihn die Behörden überzeugen, seine Haustür zu öffnen.

Weil die Polizei annahm, dass der Mann unter einen psychischen Erkrankung leidet, wurde er zur Behandlung in eine Fachklinik gebracht. Die Bewohner konnten unterdessen wieder in ihre Wohnung zurückkehren.

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn-Stammstrecke wird ein ganzes Wochenende lang gesperrt
S-Bahn-Stammstrecke wird ein ganzes Wochenende lang gesperrt
In diesem Viertel frisst die Miete den Großteil des Einkommens auf
In diesem Viertel frisst die Miete den Großteil des Einkommens auf

Kommentare