Unfall in München

Radler fährt Kind an und flüchtet

München - Ein Radfahrer hat in München einen Schüler (10) angefahren und sich danach von der Unfallstelle entfernt. Der Bub wurde verletzt. 

Wie die Polizei mitteilt, hat sich der Unfall bereits am Donnerstag gegen 17 Uhr ereignet. Der 10- jährige Schüler wollte die Fahrbahn der Agilolfingerstraße überqueren, als der Radler ihn anfuhr.

Der Junge stürzte zu Boden und verletzte sich an beiden Knien. Der ca. 45 Jahre alte männliche Radfahrer, der einen Anhänger zog, wurde noch von dem hinzugekommenen Vater zurückgerufen, entfernte sich aber dann unerlaubt vom Unfallort. Der Junge kam mit dem Rettungswagen zur Untersuchung in ein Krankenhaus. 

Der genaue Unfallhergang muss noch geklärt werden. 

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang in der Agilolfingerstraße, zwischen Agilolfingerplatz und Teutoburger Straße machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.#

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
„Auf der Isar geht‘s schon zu wie auf der A95“: Schlauchboot-Verbot droht
„Auf der Isar geht‘s schon zu wie auf der A95“: Schlauchboot-Verbot droht
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare