Polizei fahndet nach Hundehalter

Loch im Arm: Rottweiler-Attacke auf 15-Jährige

+
Ein Rottweiler hat ein 15-jähriges Mädchen am Flaucher angegriffen und erheblich verletzt: Das Tier fügte ihr Bisswunden an Oberarm, Hüfte und Kopf zu. Jetzt fahndet die Polizei nach dem Hundehalter.

München - Ein Rottweiler hat ein 15-jähriges Mädchen am Flaucher angegriffen und erheblich verletzt: Das Tier fügte ihr Bisswunden an Oberarm, Hüfte und Kopf zu. Jetzt fahndet die Polizei nach dem Hundehalter.

Wo lebt dieser wirklich gefährliche Hund? Er muss unbedingt gefunden werden – bevor es wieder passiert … Ein Rottweiler hat am Freitag am Flaucher ein 15-jähriges Mädchen angefallen und schwer verletzt. Der mutmaßliche Besitzer – ein dunkelhäutiger Mann mit Rasta-Frisur – und sein betrunkener Begleiter konnten den wütenden Hund nur mit Mühe von seinem blutüberströmten Opfer wegreißen. Die Männer flohen, bevor die Polizei eintraf.

Lisa (15, Name geändert) war am Freitag mit Freunden am Flaucher. Um 20.40 Uhr machte sie sich zusammen mit einer Freundin auf den Heimweg. Auf Höhe der ersten Insel am Flauchersteg kam den Mädchen ein frei laufender Rottweiler entgegen. Urplötzlich griff das Tier an, verbiss sich zunächst in Lisas Jacke und Stoffbeutel. Dann kam endlich der Halter den Mädchen zu Hilfe. Der etwa 20-jährige Mann mit den schwarzen, kurzen Rasta-Locken versuchte die Situation zu verharmlosen. Angesichts der Löcher in Lisas Jacke und Tasche erklärte er sich dann aber doch bereit, zur Schadensregulierung Telefonnummern zu tauschen. Doch dazu kam es nicht mehr. Der Hund rannte immer noch frei um das Mädchen herum. Dann mischte sich der betrunkene Begleiter (ca. 20 Jahre, blonde, kurze Haare, Baseball-Cap) ein. Lisa und ihre Freundin wollten nur noch weg. Lisa ging zügig weg. Der Rottweiler folgte ihr. Lisa rannte in Panik los. Da griff der Rottweiler ein zweites Mal an. Er biss ihr in die Hüfte und den Oberarm. Die Fangzähne rissen breite, zentimetertiefe Löcher in Lisas rechten Arm. Der Hund versuchte sogar, sich in Lisas Kopf zu verbeißen, blieb aber glücklicherweise in ihren langen Haaren hängen. Der Begleiter des Halters riss das geifernde Tier mit Gewalt von Lisa los. Blutend floh Lisa zu Passanten, die Erste Hilfe leisteten und Rettungsdienst sowie Polizei riefen.

Lisas Wunden wurden ambulant im Krankenhaus versorgt und werden in einigen Wochen wieder verheilt sein. Doch die seelischen Wunden sind genauso schlimm. Lisa ist zurzeit krank geschrieben. Seit dem Angriff hat sie panische Angst, das Haus zu verlassen. Sie befürchtet, wieder einem Hund oder gar dem Rottweiler-Halter zu begegnen. Die Polizei (089/2910-0) bittet dringend um Hinweise auf den Hund und seinen Besitzer.

Dorita Plange

Täterbeschreibung

Hundehalter: dunkle Haut, ca. 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schwarze, kurze, krause Haare, Rastafrisur

Begleiter des Hundehalters: ca. 20 Jahre alt, ca. 185 cm groß, blonde kurze Haare, Baseball-Cap

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare