Er forderte Geld

In ihrem eigenen Auto: Mann bedroht Frau mit HIV-Spritze

München - In ihrem eigenen Auto ist eine Münchnerin am Sonntag in der Grünwalder Straße überfallen worden: Plötzlich saß ein unbekannter Mann auf ihrem Beifahrersitz - und bedrohte sie mit einer Spritze.

Damit hatte sie nicht gerechnet: Am Sonntag ist eine 59-jährige Münchnerin gegen 19 Uhr an der Grünwalder Straße am U-Bahnhof Wettersteinplatz überfallen worden. Die Frau parkte gerade mit ihrem Wagen als plötzlich ein Unbekannter die Autotür öffnete und sich auf den Beifahrersitz setzte. Das teilt die Polizei mit.

In der Hand hielt der Mann eine Spritze und behauptete, die Substanz darin sei mit HIV infiziert. Er forderte Geld von der 59-Jährigen. Die Frau gab dem Täter eine geringe Summe, der Mann flüchtete dann in Richtung U-Bahn.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Schulterbruch mit fatalen Folgen: Er verklagt eine Münchner Klinik
Schulterbruch mit fatalen Folgen: Er verklagt eine Münchner Klinik
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare