Großer tz-Stadtteil-Check: Note 2,55

Untergiesing-Harlaching: Wo der Fußball wohnt

+
Der FC Bayern hat seine Geschäftsstelle an der Säbener Straße (l.). Bei den Löwen sorgt Stüberl-Wirtin Christl Estermann (r.) für Verpflegung und Fan-Nähe.

München - In einer Serie stellt die tz die Ergebnisse des großen Stadtteil-Checks vor. Diesmal sind wir in Untergiesing-Harlaching. Dort gab es von den Bürgern die Gesamtnote 2,55.

Wo wohnen die glücklichsten Münchner? Wie beurteilen die Bürger das Angebot für Kultur, Kinder und Senioren? Wie sauber finden sie ihr Viertel – und wie sicher fühlen sie sich dort? Die tz wollte dies und noch viel mehr im größten Stadtteilcheck Münchens wissen. 7000 Leser haben daran teilgenommen und Noten in 23 Kategorien vergeben. Ausgewertet hat sie der Lehrstuhl für Humangeographie und Geoinformatik an der Uni Augsburg. Die Studenten haben ihre Ergebnisse dann auch in den einzelnen Vierteln bei Recherchen und Umfragen in der Praxis überprüft. In einer Serie für alle 25 Stadtviertel stellt die tz jetzt die Ergebnisse vor. Heute sind wir in Untergiesing-Harlaching, also in der Heimat des FC Bayern und der Löwen. Dort gab es die Gesamtnote 2,55.

Wo der Fußball wohnt

In Untergiesing-Harlaching haben die beiden großen Münchner Fußballvereine ihre Heimat. Gut, die Profis der Bayern und der Löwen spielen zwar nicht mehr im Stadion an der Grünwalder Straße – aber die Geschäftsstellen und Trainingsplätze liegen im Viertel (60er an der Grünwalder Straße, Bayern an der Säbener Straße). Also ein Eldorado für Fans und Trainings-Kiebitze.

Die Benotung im Detail - VERGRÖSSERN

Aber, eh klar: Untergiesing-Harlaching hat auch über den Fußball hinaus einiges zu bieten. Der tz-Stadtteilcheck ergab die Gesamtnote 2,55. Zwar sind das Kulturangebot auf dem drittletzten und die Einkaufsmöglichkeiten auf dem vorletzten Platz gelandet. Dafür ist der Stadtteil aber sehr sauber (dritter Platz), hat guten Lärmschutz (zweiter Platz) und gewinnt bei der Umweltqualität. Die Bewohner sind glücklich (dritter Platz). Das Vereinsleben hat im Check ebenfalls am besten abgeschnitten – da spielt der Fußball sicher wieder eine Rolle.

Klar, die Rivalität zwischen den Roten (eher Harlaching) und den Blauen (eher Giesing) ist quasi gottgegeben. Christl Estermann (70), Wirtin des Löwenstüberls, sagt aber: „Die Clubs und Fans haben mittlerweile ein relativ gutes Verhältnis.“

Dennoch hat das Viertel zwei Gesichter, schon allein optisch. In Untergiesing zeugen zahlreiche Kneipen und dichter Hausbestand von der Vergangenheit als Arbeiterviertel. Harlaching hingegen wurde auf der Idee der Gartenstadt erbaut. Der grüne Bezirk verdankt sein bayerisch-dörfliches Flair nicht zuletzt den großen Grünflächen Perlacher Forst und Flaucher. Diese sind neben dem Tierpark beliebte Ausflugsziele.

Lukas Ritzler

Die Säbener Straße 51 - super modern, super chic

Die Säbener Straße 51 - super modern, super chic

Die Fakten

  • Fläche in Hektar: 805,73
  • Einwohnerzahl: 51.180
  • Anteil der Kinder (unter 15 Jahre): 5719
  • Anteil der Senioren: 10.090
  • Gründungsjahr: 1150 (Harlaching), erstmals erwähnt
  • Jahr der Eingemeindung nach München: 1845
  • Grünfläche in Hektar: 178,73
  • Anzahl der Krippenplätze: 373
  • Anzahl der Kindergartenplätze: 1199
  • Anzahl der Schulen: 7

Viele Biergärten

Mir gefällt an Untergiesing-Harlaching die zentrale und doch sehr ruhige Lage ohne Innenstadt-Flair in München. Man ist in zehn Minuten an der Isar, am Hauptbahnhof oder in einem von mindesten drei Biergärten. Harlaching liegt total naturnah – und im Gewerbegebiet Unterhaching kann man gut einkaufen.

Daniel Becker (23), Einzelhandelskaufmann aus Harlaching

Mein Stadtteil-Tipp:

Hier hat man perfekte die Lage für jegliche Aktivitäten: Zu Fuß, mit Rad oder Auto ist man schnell bei verschiedensten Freizeitmöglichkeiten.

Viele kleine Cafés

Ich mag die kleinen Cafés am liebsten. Dort kann ich mich nach der Arbeit entspannen, mich mit Freunden treffen und den stressigen Alltag einfach vergessen. Mein Favorit ist das Café Lotti in der Schleißheimer Straße. Es lädt zum Verweilen ein und innen ist es hell, freundlich und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.

Isabella Schuster (33), Sekretärin

Mein Stadtteil-Tipp:„Die Klamottenparty im Café Lotti. Auf dem kleinen Flohmarkt mit viel Charme kann man gemütlich stöbern.“

Radeln & joggen

Ich mache gern Sport. Deshalb gefallen mir an Untergiesing-Harlaching vor allem die guten Freizeitmöglichkeiten an der Isar. Hier gibt es tolle Radwege und auch Strecken, die für Mountainbikes ausgelegt sind. Zum Laufen eignen sich die großzügigen Waldflächen, die schnell zu erreichen sind.

Clemens Hensel (27), Student aus Untergiesing

Mein Stadtteil-Tipp: "Der Biergarten an der Menterschwaige und die Kugler Alm sind sehr schön."

Hier hat man seine Ruhe

Ich komme aus München, wohne aber erst seit diesem Jahr in Harlaching. Es gefällt mir hier sehr gut, weil man seine Ruhe hat und doch noch zentral wohnt. Vor allem die Nähe zum Perlacher Forst mit dem Trimm-dich-Pfad finde ich super.

Sarah Frey (22), Auszubildende aus Harlaching

Mein Stadtteil-Tipp: "Am Mangfallplatz gibt es mit Noahs Eiswelt eine sehr gute Eisdiele und man kann mittwochs auf dem Bauernmarkt ­einkaufen."

Das Grünwalder Stadion ist endlich umgebaut

Schmuckkästchen: Das Grünwalder Stadion ist endlich umgebaut

Termine

Bis 24.11.2013

Fotoausstellung Wie wirkt Selbsthilfe im Stadtteil? Im Mein Arbeitsraum und Office Center Ost, Freibadstraße 30. Geöffnet werktags von 9 bis 17 Uhr, Sonntag 14 bis 18 Uhr.

24.11.2013

Fußballspiel SC ­München gegen FC Croatia (Kreisklasse 4), Sportanlage Untergiesing, Agilolfingerstraße 6, Beginn 11 Uhr.

Jeden Mittwoch ist ­Yoga-Stunde im Alten- und Service-Zentrum Untergiesing, Kolumbusstraße 33, immer von 19.30 bis 21 Uhr.

7.12.2013

Orgelmeditation mit Texten bei Kerzenlicht in der Emmauskirche am Laurinplatz 12, Beginn 20 Uhr.

14.12.2013

Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, Teile 1-3, Emmauskirche, Laurinplatz 12, Beginn 19 Uhr.

Die bisherigen Teile:

Milbertshofen-Am Hart: Licht und Schatten

Laim: Münchens grüner Garten

Berg am Laim: Das Schlusslicht

Moosach: Die Idylle in der Großstadt

Au-Haidhausen: Das Dorf im Zentrum

Trudering-Riem: Mix aus Stadt und Land

Schwabing-West: Besser ist's nirgends

Pasing-Obermenzing: Tradition trifft Moderne

Ramersdorf-Perlach: Besser als der Ruf

Neuhausen-Nymphenburg: Paradies für Jung & Alt

Bogenhausen: Sauber, sicher, schick

Sendling: Günstig und gemütlich

Ludwigvorstadt-Isarvorstadt: Wo der Luxus wohnt

Ein Spaziergang durch die Maxvorstadt

Ein Spaziergang durch die Maxvorstadt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare