Fußball-Gewalt

Haching-Ultras überfallen Heidenheimer Fans

München - Ultras der SPVgg Unterhaching haben am Rand des Spiels gegen den FC Heidenheim für Ärger gesorgt: Die Fans überfielen mehrere Heidenheimer und warfen eine Flasche auf eine Polizistin.

Auf dem Weg zum Alpenbauer Sportpark, wo das Spiel um 19 Uhr angepfiffen wurde, geriet eine Gruppe Heidenheimer Ultras erstmals mit Hachinger Fans aneinander. Polizisten gingen dazwischen, um eine Schlägerei zu verhindern.

Nach dem Spiel wurden laut Polizei rund 40 Heidenheimer Problemfans von Einsatzkräften zu einem Parkplatz begleitet. Dort zofften sie sich erneut mit Hachinger Ultras. Als die Ordnungshüter die Gruppen wieder auseinanderhielten, warfen die Unterhachinger Flaschen auf Polizisten und auf die Heidenheimer Fans. Eine Polizistin wurde durch eine Flasche am Bein verletzt, was zur Festnahme des Täters führte.

Etwa zeitgleich wurden zwei Heidenheimer von mehreren Hachinger Fans überfallen. Die Täter klauten ihren Opfern drei Fanschals und flüchteten unerkannt. Dabei erlitt einer Heidenheimer wohl einen Nasenbeinbruch.

Insgesamt war das Drittligaspiel für die Ordnungshüter heikel: Immer wieder wollten die Ultras im Umfeld des Stadions aufeinander losgehen, was aber durch die Polizisten verhindert wurde.

fro

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare