Blitz und Donner, Hagel und Starkregen

Überblick: München im Zentrum des Unwetters

München - Wegen schwerer Unwetter in der Nacht zum Freitag musste die Feuerwehr in München 240-mal ausrücken. Aber auch die Region stand in der Nacht unter Wasser. Hier ein Überblick:

Durch den starken Regen liefen in München in der Nacht zum Freitag zahlreiche Keller voll. Bis in die frühen Morgenstunden pumpten Feuerwehrleute Wasser ab. In der Innenstadt geriet ein Polizeiauto in "Seenot" - Feuerwehrleute mussten die Beamten aus ihrer misslichen Lage befreien.

In Bogenhausen geriet - vermutlich durch einen Blitzeinschlag - der Dachstuhl eines leerstehenden Hauses in Brand und brannte vollständig aus. Es entstand ein Millionenschaden.

Das Unwetter in der Region

Bilder: Unwetter in der Region

Auch die Region blieb nicht verschont von den schweren Gewittern. Die Langenbacher (Kreis Freising) erlebten einen heftigen Hagelschauer, der den Ort binnen kürzester Zeit in Weiß hüllte. In Starnberg sind seit Donnerstagabend rund 30 Liter Regen pro Quadratmeter niedergegangen. Im westlichen Landkreis Fürstenfeldbruck tobte ebenfalls ein Unwetter: Hier musste die Feuerwehr vor allem wegen umgestürzter Bäume ausrücken.

mm

Unsere Wettervorhersage finden Sie hier!

Rubriklistenbild: © Forster/Voxbrunner

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare