Bereits seit dem Nachmittag

Unwetterlage in München hält weiter an: DWD warnt vor heftigem Starkregen

Die ganze Nacht über warnt der DWD im Freistaat vor heftigen Gewittern. Rund um München hat es bereits gewaltig gekracht. Auch für die Landeshauptstadt selbst liegt eine Warnung vor.

22.15: Die Wetter-Prognose hat sich bewahrheitet: Derzeit schüttet es in München wie aus Kübeln. Es hat sich eingeregnet. Die amtliche Unwetterwarnung vor Starkregen wurde inzwischen bis mindestens 0 Uhr ausgedehnt. Doch ein Blick auf das Regenradar zeigt: Mit dem ungemütlichen Wetter steht die Landeshauptstadt nicht alleine da. Auch in komplett Oberbayern, sogar bis hoch ins fränkische Würzburg, drohen heftige Regengüsse. Immerhin: Wenn der Regen ans Fenster prasselt fällt es umso leichter, sich in sein gemütliches Bett zu kuscheln. In diesem Sinn: eine gute Nacht!

Unwetter in München: Heftiger Starkregen im Freistaat droht - bis in die Nacht

20.05: Die höchste Unwetter-Warnstufe für Niederbayern ist aufgehoben. Auch in München hat der Regen inzwischen aufgehört. Doch der DWD warnt in der Landeshauptstadt weiter vor heftigem Starkregen.  Dabei werden Niederschlagsmengen bis zu 35 Liter pro Quadratmeter in sechs Stunden erwartet. Die Warnung gilt bis vorerst 23 Uhr.

17.10 Uhr: Ab und an ist noch ein lautes Donnergrollen zu hören, dazu regnet es leicht. Die Unwetterlage in München hat sich etwas entspannt. Dasselbe gilt auch für nahezu komplett Oberbayern. Hier drohen vorerst nur noch vereinzelte schwere Gewitter. Dafür gilt in drei Regionen in Niederbayern derzeit die höchste Unwetter-Warnstufe: In Passau, Pfarrkirchen und Freyung warnt der DWD derzeit vor heftigen Unwettern, mit extremen Orkanböen, Starkregen und Hagel.

Unwetter in München: Amtliche Warnung vor Gewittern - auch in den südlichen Landkreisen

15.25 Uhr: Nun gilt auch für München eine amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter mit heftigem Starkregen und Sturmböen um die 100 km/h und Hagel.

Update, 15.01 Uhr: Für München gilt weiterhin eine Warnung vor Gewittern. Derweil kracht es bereits heftig in den Landkreisen Südlich der Landeshauptstadt. Dort liegt eine amtliche Unwetterwarnung vor, die auch über eine Push-Nachricht der amtlichen Warnapp Katwarn verbreitet wird. Sie lautet: „Von Südwesten ziehen Gewitter auf. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² pro Stunde sowie schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 100 km/h (28m/s, 55kn, Bft 10) und Hagel mit Korngrößen um 3 cm.“

Erstmeldung, 13.01 Uhr: München - Der Himmel wird dunkler und dunkler aktuell über München. Und auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) blickt mit Sorge auf die Landeshauptstadt. Für München werden schwere Gewitter in den Nachmittagsstunden befürchtet. Besonders sogenannte „Multizellen-Cluster“ sagen die DWD-Experten voraus.

Multizellen sind mehrere Gewitterzellen, die zu einem einzigen Gewittersturm zusammenwachsen. Laut DWD-Glossar können diese Cluster schwere Wettererscheinungen in Form von Downbursts, mittelgroßem Hagel, Starkregen (mit Überschwemmung) und schwachen Tornados verursachen.

Unwetter in München: Warnung vor „Multizellen-Cluster“

Die DWD-Warnung im Wortlaut: „In den Mittagsstunden bilden sich einzelne teils kräftige Gewitter, die zu einem Multizellen-Cluster zusammenwachsen können. Dabei kann es gebietsweise zu Starkregen mit Mengen um 30 l/qm innerhalb kurzer Zeit bzw. bis zu 60 l/qm in mehreren Stunden sowie zu lokalen Hagelansammlungen und Sturmböen um 85 km/h kommen. Hierbei handelt es sich um eine Vorabinformation. Die Ausgabe akuter Warnungen geschieht bei Bedarf zeitnah.“

Zusätzlich liegt bereits jetzt eine Warnung vor markantem Wetter vor: Der DWD warnt vor einem Gewitter über München. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 25 l/m² pro Stunde und kleinkörnigen Hagel. Die Warnung gilt bis 14 Uhr.

Unwetter-Lage in München und Bayern: Immer wieder schwere Gewitter

Die Vorauswarnung gilt den ganzen Donnerstag bis 24 Uhr. In den vergangenen Wochen sorgten schwere Unwetter immer wieder für Schäden in München und Umland. Vor zehn Tagen hagelte es sogar Hagelkörner in Golfballgröße.

Regelmäßig, kostenfrei und immer aktuell: Wir stellen Ihnen alle News und Geschichten aus München zusammen und liefern sie Ihnen frei Haus per Mail in unserem brandneuen München-Newsletter. Melden Sie sich sofort an!

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/DPA

Auch interessant

Kommentare