Wo die neue Filiale entsteht

In-Shop "Urban Outfitters" kommt nach München

+
Besucherandrang bei der Shop-Eröffnung in Frankfurt. Nun macht auch ein "Urban Outfitters"-Laden in München auf.

München - Nach "Forever 21" und "Abercrombie & Fitch" eröffnet ein weiteres In-Geschäft in der Fußgängerzone. Die US-Modekette "Urban Outfitters" kommt nach München.

Nach "Abercrombie & Fitch" und "Forever 21" kommt das nächste In-Geschäft nach München: Die amerikanische Modekette "Urban Outfitters" eröffnet am 7. November einen 300 Quadratmeter großen Laden in der Fußgängerzone. Am Abend davor soll eine Einstands-Party mit DJ und Freibier steigen, die das Modelabel auch auf Facebook ankündigt. Ob es auch spezielle Eröffnungsangebote geben wird, ist laut einer Sprecherin des Unternehmens bislang unklar.

Einziehen wird das Geschäft der Bekleidungsfirma in die Neuhauser Straße 8. Es handelt sich um den Gebäudekomplex der Alten Akademie und des ehemaligen Hettlage-Kaufhauses. Das Kaufhaus hatte im Frühjahr 2012 unter anderem mit der Begründung aufgegeben, es könne die Kosten für die Modernisierung des 1955 erbauten Gebäudes nicht schultern.

Münchner Innenstadtkaufleute mit gemischten Gefühlen

Mit dem Münchner Laden eröffnet "Urban Outfitters" die achte Filiale des Unternehmens in Deutschland. Die Münchner Innenstadtkaufleute von "City Partner" sehen dem neuen Geschäft mit gemischten Gefühlen entgegen. "Grundsätzlich haben wir das Problem, dass in immer mehr deutschen Großstädten der gleiche Handelsmix vorherrscht", sagt Geschäftsführer Wolfgang Fischer. In München gebe es zwar noch viele Traditionsunternehmen. Doch es bestehe die Gefahr, dass diese von großen Ketten wie "Urban Outfitters" nach und nach verdrängt werden.

Doch Fischer sieht im Hype um die Eröffnung von In-Läden auch eine Chance für die alteingesessenen Geschäfte: "Das kann dann auch mehr Leute in die Innenstadt ziehen, wenn solche Läden aufmachen."

Ramona Weise

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare

Materialist
(1)(0)

Boah was'n Shitstorm hier... Fragt euch lieber mal, warum das so ist, dass Traditionsgeschäfte verschwinden und durch große Ketten ersetzt werden. In einer globalisierten Welt, die auf Profitmaximierung ausgerichtet ist, ist dies der Lauf der Dinge. Der Stärkere verdrängt den Schwächeren. Wenn euch das nicht passt, dann wählt bei der nächsten Wahl lieber mal die Linke anstatt die CSU.

MaxAntwort
(0)(0)

Des war da Weipert

gelberoseAntwort
(1)(0)

Ich bin ja Deiner Meinung, allerdings über die Meinung von Christine kann man sich streiten. Ich hab bei ihrem Statement eher den Eindruck, als dass sie ältere Menschen gerne mit Krückstock, Gehwagen und einem Gebiss in Kukident-Lösung sieht und da finde ich ihre Ansichten etwas einseitig. Es gibt alte Leute, die nicht nur körperlich fit sind, es gibt aber auch junge Leute, die ihren Lebensinhalt darin sehen, von einem Handy-Laden zum nächsten und von einem Billigkleidermarkt zum anderen zu wandern.