Belohnung für Moritz (20) und Philipp (26)

Verfolgungsjagd! Sie stoppen Randalierer

+
Moritz Meyer (20, l.) und Philipp Ablaßmaier (26) mit Kriminalhauptkommissar Philipp Burghardt.

München - Beherzt griffen Moritz Meyer und Philipp Ablaßmaier ein, als sie drei jugendliche Randalierer beobachteten. Ihre Zivilcourage belohnte die Polizei nun.

Das Zeug zum Polizeiberuf hätten sie alle beide: Auf dem Rückweg von der Isar beobachteten die beiden Freunde Moritz Meyer (20) und Philipp Ablaßmaier (26) Ende April letzten Jahres drei Jugendliche, die im Alkoholrausch neun Autos demolierten und 10 000 Euro Schaden verursachten.

Zwei rannten davon, doch den Dritten  (14) holten sie ein. Da saß er dann auf dem Boden, heulte Rotz und Wasser und musste zu allem Überfluss auch noch sein Smartphone herausrücken, mit dem Moritz dann die Polizei rief. Auch die anderen beiden fasste die Polizei bald. Ein 15-Jähriger stürzte sich auf der Flucht in den Glockenbach, riskierte sein Leben und löste einen großen Feuerwehreinsatz aus. Er überstand das Abenteuer unverletzt.

Erst wenige Tage vorher hatte Moritz im Bahnhofsviertel die Polizei gerufen, weil er einen von Betrügern präparierten Geldautomaten der Stadtsparkasse erkannt hatte. Kriminalhauptkommissar Simon Burghardt dankte beiden mit je 150 Euro. Polizisten wollen sie trotzdem nicht werden. Philipp ist mit Leib und Seele Forstingenieur, Moritz beginnt in Kürze ein Design-Studium.

dop

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben

Kommentare