Frau war bei Aussage betrunken

In Disko-Toilette: Wurde 18-Jährige vergewaltigt?

München - Eine 18-jährige Unterschleißheimerin hat sich bei der Polizei gemeldet und angegeben, auf einem Disko-Klo vergewaltigt worden zu sein. Eine Untersuchung verweigerte sie aber.

Mittwochnacht befand sich eine 18-jährige Unterschleißheimerin laut Polizei in einer Diskothek in der Grafinger Straße. Sie gab gegenüber der Polizei an, auf der dortigen Damentoilette vergewaltigt worden zu sein. Die 18-Jährige war stark alkoholisiert und verhielt sich bei ihrer Zeugenvernehmung den Beamten gegenüber sehr aggressiv.

18-Jährige verweigerte Untersuchung

Sie verweigerte eine gerichtsmedizinische Untersuchung und war mit der Sicherstellung ihrer Kleidung für eine kriminaltechnische Untersuchung nicht einverstanden. Bislang ist nicht gesichert, ob sie tatsächlich Opfer einer Vergewaltigung war. Es wird weiter ermittelt.

Täterbeschreibung: 185 cm groß, 24 Jahre alt, schlank, trug dunkles T-Shirt mit heller Aufschrift und blaue Jeans

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © mm

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare