Vermisster Rentner hatte sich verirrt

München - Ein glückliches Ende fand am Mittwoch am Abend die Suchaktion nach einem 80-Jährigen, den seine Frau bei der Polizei vemisst gemeldet hatte. 

Die 70-jährige Gattin des Renters aus Untermenzing hatte sich in ihrer Not am Mittwoch um 19.15 Uhr hilfesuchend an die Polizei gewendet: Ihr 80-jähriger Mann, der wear seit 16 uhr verschwunden. Dieser wäre krankheitsbedingt gelegentlich orientierungslos und bräuchte deswegen Medikamente.

Die Polizei leitete in der erweiterten Umgebung eine Absuche ein, an der sich auch Kräfte der Einsatzhundertschaft beteiligten. Gegen 21 Uhr konnte die Suche eingestellt werden, da ein Passant in der Müllerstadelstraße auf einen orientierungslosen Mann aufmerksam wurde, bei dem es sich um den gesuchten Rentner handelte. Ein Streifenwagen fuhr den Vermissten daraufhin nach Hause und übergab ihn der Obhut der Frau.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare