Freundin rast gegen Tunnelmauer

Sein verparktes Auto ist jetzt Schrott!

+
Der völlig demolierte BMW nach dem Crash im Aubinger Tunnel. Dennis hatte das verparkte Auto erst drei Tage zuvor abgeholt

München - Verloren, gefunden, vernichtet: Der in der vergangenen Woche verzweifelt gesuchte BMW einer Augsburgerin, der schließlich in Puchheim auftauchte, ist jetzt Schrott!

Die 27-Jährige schleuderte am Sonntag nach einem Auffahrunfall gegen die Betonwand im Aubinger Tunnel! Dabei hatte ihr Freund Dennis (28), der die Suche über Radiosender, Zeitungen und Online-Portale damals forciert hatte, noch angekündigt, dass sie den Wagen erst mal nicht mehr fahren dürfe. Schließlich glaubte die schusselige Simona, das Auto in Germering geparkt zu haben. Tatsächlich stand der BMW – übrigens unverschlossen – aber in Puchheim.

Die wiedergewonnene Freude am Fahren ist den Augsburgern am Sonntag aber schon wieder vergangen. Simona hat den Einser regelrecht zerlegt!

Dennis (28) in seinem BMW

Im Aubinger Tunnel war die 27-Jährige gegen 14 Uhr mit weit über Tempo 100 ungebremst auf den Audi eines Ebersbergers gebrettert. Anschließend schleuderte sie gegen die Tunnelwand. Vor dem Crash im Tunnel hatte Simona schon einen Mitsubishi gerammt – und weiter Gas gegeben. Jetzt ermittelt die Autobahnpolizei Fürstenfeldbruck, warum es zu dieser Crash-Fahrt mit einem Gesamtschaden von rund 55 000 Euro überhaupt kommen konnte. Nach tz-Informationen könnten Alkohol und auch Drogen im Spiel gewesen sein. Deshalb wurde eine Blutentnahme veranlasst. Im sichergestellten BMW fanden die Beamten auch eine halbleere Wodkaflasche.

Simona kam verletzt ins Krankenhaus. Die Diagnose: ein Bein und ein Finger gebrochen. Noch am Sonntagabend holte sie Dennis zurück nach Augsburg. „Unfälle passieren halt“, sagte der Wachmann zur tz.

JAM

Auch interessant

Kommentare