Verpuffung: Christbaum brennt lichterloh

München - Ein letztes Mal wollte eine Familie aus Harlaching am Sonntag die Kerzen auf dem Christbaum anzünden, als es plötzlich zu einer Verpuffung kam. Der Baum brannte lichterloh - drei Personen wurden leicht verletzt.

Nachdem die Kerzen auf dem Christbaum ein letztes Mal angezündet worden waren, geriet der Baum in einer Wohnung in Harlaching am Sonntagabend gegen 20.20 Uhr plötzlich in Brand. Da der Christbaum schon sehr trocken war, kam es zu einer Verpuffung. Der Baum brannte komnplett herunter.

Als der 80 Jahre alte Wohnungsinhaber, der sich zu diesem Zeitpunkt im ersten Stock aufgehalten hatte, ins Wohnzimmer eilte, musste er feststellen, dass der Brand ganz von alleine wieder ausgegangen war. Seine 73 Jahre alte Ehefrau hatte sich zusammen mit der 47-jährigen Tochter und dem 56 Jahre alten Schwiegersohn in dem Raum mit dem Christbaum befunden. Alle drei wurden verletzt. Der 56-Jährige zog sich Schnittverletzungen zu, als er ein Fenster einschlagen musste. Außerdem erlitt er leichte Verbrennungen an den Armen, Händen und Beinen. Seine Ehefrau ereilte das gleiche Schicksal. Die 73-Jährige erlitt leichte Verbrennungen im Gesicht. Sie mussten zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion