Technischer Defekt auf Linie U1/U2

MVG verwirrt Fahrgäste mit Verspätungs-Anzeige

München - Auf den U-Bahn-Linien U1, U2 und U7 kam es am Dienstag zu Verspätungen. Grund war ein technischer Defekt an einem Zug am Sendlinger Tor. Für Verwirrung sorgten allerdings die Angaben der MVG auf mehreren Anzeigetafeln.

Am Dienstagmorgen gegen 8.26 Uhr zeigte die Anzeigetafel der U1/U2 an der U-Bahnstation "Am Moosfeld" an, dass der nächste Zug in Richtung München erst in 45 Minuten kommen würde. Eine Durchsage der MVG klärte die Fahrgäste darüber auf, dass es einen technischen Defekt an einem Zug gegeben habe und es deshalb immer noch zu erheblichen Verspätungen komme.

Hintergrund war eine gegen 7.20 Uhr liegengebliebene U-Bahn am Sendlinger Tor, die auf ein Abstellgleis am Hauptbahnhof geschoben werden musste. Dadurch sei es auf den Linien U1, U2 und U7 zu Verspätungen von bis zu 25 Minuten gekommen, teilte ein MVG-Sprecher mit. Erst gegen 9 Uhr seien alle Züge wieder nach Fahrplan gefahren.

Da viele Fahrgäste an der U-Bahn-Station "Am Moosfeld" aber nicht die angezeigten 45 Minuten warten konnten oder wollten, machten sie sich auf den Weg zur Truderinger S-Bahn-Station. Auch dort zeigte die Anzeigetafel der MVG für die U-Bahnen noch über 40 Minuten bis zum nächsten Zug der U1/U2 in Richtung München. Dutzende Pendler strömten deshalb auch hier vom U-Bahnhof auf den S-Bahnsteig.

Doch nach Aussage des MVG-Sprechers handelte es sich um eine fehlerhafte Anzeige. Die nächste U-Bahn wäre schon um 8.44 Uhr gefahren. Wieso fälschlicherweise eine derart lange Verspätung angezeigt wurde, würde nun geprüft.

mm

Rubriklistenbild: © Haag (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare