Wer bietet mehr?

MVG versteigert Fundsachen aus U-Bahn, Bus und Tram

München - Viele kennen es: In der Eile vergisst man schon mal einen Regenschirm oder seinen Schal in der U-Bahn. Aber nicht nur solche Fundstücke versteigert die MVG. Sogar Fahrräder oder Kinderwagen kommen unter den Hammer.

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) versteigert am Mittwoch, 4. November, Fundsachen aus U-Bahn, Bus und Tram. Die Gegenstände können ab 12 Uhr mittags in der Elsenheimerstr. 63 im Erdgeschoss besichtigt werden. Dort kommen die Fundstücke dann ab 14 Uhr unter den Hammer.

Versteigert werden Wertsachen aus dem MVG Fundbüro, die dort länger als sechs Monate nicht abgeholt wurden, darunter Handys mit Löschungszertifikat, MP3-Player, Laptops, Kleidung und Schuhe, sogar Kinderwagen und Fahrräder.

Wer sein Glück versuchen möchte, sollte das nötige Kleingeld einstecken: Ersteigerte Gegenstände müssen nämlich bar bezahlt und sofort mitgenommen werden.

Anfahrt: U4/U5, Tram 18 oder StadtBus 130 bis Westendstraße beziehungsweise MetroBus 62 bis Elsenheimerstraße.

vh

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt

Kommentare