Wiederholungstäter

Versuchte Vergewaltigung in Disco: Lange Haft

+
Mohamed B. (r.)  vor Gericht.

München - Mohamed B. (30) hat im Backstage versucht, eine Frau zu vergewaltigen. Jetzt wurde er zu einer langen Haftstrafe verurteilt.

„Sie hatten nach der Haft alle Möglichkeiten. Aber Sie haben Ihre Chance vertan“, sagt Richter Anton Winkler. Er verurteilte Mohamed B. (30) am Dienstag zu vier Jahren und neun Monaten Haft. Denn B. hatte im August 2014 versucht, Sonja A. (20, Name geändert) in der Disco Backstage zu vergewaltigen. Laut Winkler war alles geplant: „Mit der linken Hand packten Sie sie am Genick, mit der rechten an der Kehle.“ Dann zog B. die Frau in die Toiletten-Kabine und versuchte sie wehrlos zu prügeln. „Dass Sie die Vergewaltigung freiwillig abgebrochen haben, war nicht erkennbar.“ Durch einen festen Tritt hatte sich Sonja A. selbst befreit. „Nur der Kraft und dem Mut des Opfers ist es zu verdanken, dass sie ihrem Peiniger entfliehen konnte“, sagte Staatsanwalt Laurent Lafleur. In der Haft soll nun geprüft werden, ob bei Mohamed B. eine krankhafte Neigung vorliegt. Falls ja, behielt sich Richter Winkler die Sicherungsverwahrung vor.

Andreas Thieme

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion