Versuchter Banküberfall: Täter flüchtet ohne Geld

+

München - Ein unmaskierter Täter hat am Dienstagmittag versucht, eine Bank in der Innenstadt zu überfallen. Zum Schluss flüchtete der bewafffnete Mann ohne Beute.

Wie die Polizei berichtet, betrat der unmaskierte Mann am Dienstagmittag gegen 12.40 Uhr die Bankfiliale an der Schillerstraße. Er steuerte direkt auf den Kundentresen zu, hinter dem zwei Angestellte im Alter von 26 und 25 Jahren standen. Er hielt den beiden Frauen eine Plastiktüte entgegen, forderte Geld und drohte mit einer Waffe.

Die beiden Frauen reagierten auf seine Forderung nicht. Das brachte den Täter offenbar aus dem Konzept. Er forderte sie durch Gesten auf, ruhig zu bleiben und flüchtete schließlich ohne Beute.

Die Polizei sucht nun nach dem 25- bis 30-jährigen Mann. Er hat kurze, vermutlich blonde Haare. Zeugen beschreiben ihn als osteuropäischen Typ mit einem Drei-Tage-Bart. Er sprach Deutsch mit Akzent.

Zur Tatzeit trug der Mann eine weiße Sweat-Shirt-Jacke, auf der linken Brustseite stand die Zahl 10. Dazu trug er ein dunkelblaues Baseballcap und eine Jeans. Hinweise erbittet die Polizei unter 089/2910-0.

lot

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion