Versuchter Mord in Trudering: Polizei sucht diesen Mann

München - Versuchter Mord: Unvermittelt hatte Anhalterin Christina (20) einen 34-Jährigen niedergestochen, der sie mitgenommen hatte. Warum sie das tat, ist immer noch unklar. Nun sucht die Polizei nach einem wichtigen Zeugen.

Die Vorgeschichte: Christina S. hatte am 7. September nach einer Kneipentour, gegen 2.30 Uhr, in Giesing per Autostop eine Mitfahrgelegenheit in Richtung Trudering gesucht. Der 34-Jährige nahm sie mit. In Trudering angekommen dirigierte die junge Frau den 34-Jährigen in eine Seitenstraße und bat ihn anzuhalten. Beide blieben im Fahrzeug sitzen. Als sich der Autofahrer nach vorne beugte, schlug Christina S. plötzlich auf ihn ein und verletzte ihn mit einem mitgeführten Messer lebensgefährlich an Schulter und Hals. Während der Verletzte selbst den Notarzt und Polizei verständigte, flüchtete die Frau in eine Parkanlage, wo sie später von Polizeibeamten festgenommen werden konnte. Christina S. befindet sich seitdem in Haft. Ihr wird versuchter Mord vergeworfen. Der 34-Jährige musste stationär in einem Krankenhaus versorgt werden, konnte aber glücklicherweise nach wenigen Tagen das Krankenhaus verlassen.

Das das Motiv der Frau noch unklar ist, hofft die Polizei nun auf wichtige Hinweise von Zeugen. Entscheidende Bedeutung kommt dabei einem bislang unbekannten Mann zu, der mit der mutmaßlichen Täterin U-Bahn gefahren war.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die 20-Jährige vor der Tat mit einer Freundin und einem Bekannten aus Schwabing mit der U-Bahn in Richtung Sendlinger Tor unterwegs war. Gegen 01.13 Uhr befanden sie sich am Sendlinger Tor auf dem U-Bahngleis 2. Dort traf Christina S. auf einen unbekannten Mann (Video- Sequenz 1), mit dem sie dann in der U2 bis zur Haltestelle Silberhornstraße fuhr. Auf den Bildern, die die Polizei öffentlich gemacht hat, ist zu sehen, wie Christina S. und der Unbekannte Arm in Arm schlendern. Mit ihrem Bekannten verließ sie gegen 01.25 Uhr die U-Bahn und begab sich über den Aufzug an die Oberfläche (Video-Sequenz 2). Dann fuhr sie mit dem 34-Jährigen im Auto mit.

So sieht der unbekannte U-Bahn-Fahrer aus: Männlich, schlank, ca. 20-27 Jahre alt, 175 bis 190 cm groß, dunkle, längere Haare, vermutlich asiatische Züge; trug weiße Turnschuhe, Jeans, Parka, vermutlich blau und ein weites längeres Kapuzenshirt. Dieser Mann wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11 bzw. jeder anderen Dienststelle unter der Telefon-Nr. 089/2910-0 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare