Mann droht Frau mit Schraubenzieher

+
Ein geistig verwirrter Mann löste in Frei mann einen Polizeieinsatz aus.

Freimann - Ein 31-jähriger Münchner hat sich verfolgt gefühlt und stieg spontan in fremde Autos ein. Mit einem Schraubenzieher in der Hand bat er die Autofahrerinnen um Fluchthilfe.

Eine 37-jährige Autofahrerin hat am Dienstag gegen 13.40 Uhr an der Heidemannstraße in Freimann an einer roten Ampel gewartet, als unvermittelt ein 31- jähriger Münchner bei ihr einstieg. Er gab an, verfolgt zu werden und forderte sie auf, ihn zur Studentenstadt zu fahren. Dabei hatte er einen Schraubenzieher in der Hand.

Die Frau nahm ihn daraufhin in die Tiefgarage einer nahegelegenen Schule mit, wo er ausstieg. Anschließend begab er sich ins Sekretariat und wollte telefonieren. Dort wurde er abgewiesen, woraufhin er in der Tiefgarage eine 28-jährige Frau aufforderte, ihn mitzunehmen. Dies tat sie auch, bekam aber schon bald den Eindruck, dass es sich um eine verwirrte Person handle, woraufhin sie verlangte, dass er ausstieg. Er griff jedoch nach dem Autoschlüssel und wollte ihn abziehen.

Die 28-Jährige bekam Angst und betätigte die Autohupe. Daraufhin ergriff der Mann die Flucht und begab sich in eine weitere Schule, wo er den Hausalarm auslöste. Der Hausmeister der Schule konnte nun den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Auch auf die Polizisten machte der Mann einen stark geistig verwirrten Eindruck.

Auf Grund des vorliegenden Sachverhalts wurde er in psychiatrische Behandlung übergeben. Darüber hinaus stehen verschiedene Straftaten im Raum, weswegen die Polizei nun ermittelt.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer

Kommentare