Mit Anlagen

Verzockt: Kirche macht 5,5 Mio. Verlust

München - Die evangelische Kirche in München hat bei Anlagegeschäften um 5,5 Millionen Euro verzockt!

Es handle sich um Anleihen von mittelständischen Solar-, Wind-, Wasser- und Recyclingfirmen, teilte das Dekanat mit. Die Rücklagen der Kirchengemeinden seien nicht betroffen, die Zahlungsfähigkeit sei nicht gefährdet, sagte Stadtdekanin Barbara Kittelberger. Bis Abschluss der Prüfung sei der Finanz-Chef von seinen Aufgaben entbunden.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare