Signalstörung und technische Probleme

Im Feierabendverkehr: Verzögerungen auf der Stammstrecke

+

München - Immer wieder ist der Feierabendverkehr betroffen: Am Dienstagabend kam es auf der Stammstrecke zu Verzögerungen in beide Richtungen. Ursache war laut Bahn erst eine Signalstörung, dann ein technischer Schaden an einem Zug.

Gegen 18.10 Uhr und damit ziemlich pünktlich zum Feierabend kam die erste Meldung der Bahn: "Nach einer vorangegangenen technischen Störung an einem Signal an der Hackerbrücke kommt es auf der Stammstrecke Richtung München Ost zu Beeinträchtigungen", wurde mitgeteilt. Die Fahrgäste sollten sich auf Verzögerungen von bis zu 10 Minuten einstellen.

Um 18.27 Uhr wurde dann nachgelegt: Wegen einer technischen Störung an einem Zug käme es auch in Richtung Pasing zu Beeinträchtigungen und in der Folge zu Verzögerungen von bis zu 15 Minuten.

Die vorherige Störung in Richtung Ostbahnhof war da noch nicht behoben: wegen der vorangegangenen technischen Störung an einem Signal käme es nach wie vor zu Verzögerungen von bis zu 10 Minuten.

Gegen 19.55 Uhr dann die Entwarnung - der Verkehrslage auf der Stammstrecke habe sich normalisiert. Dennoch sei noch mit Folgeverzögerungen zu rechnen, teilt die Bahn mit. 

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
„Auf der Isar geht‘s schon zu wie auf der A95“: Schlauchboot-Verbot droht
„Auf der Isar geht‘s schon zu wie auf der A95“: Schlauchboot-Verbot droht
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare