Videovernehmung "Meilenstein für den Opferschutz"

+
Jugendschutzrichter Robert Grain bei einer Vernehmung im Videovernehmungszimmer (Archivbild). Links, neben der Zimmerpflanze, ist die Videokamera zu sehen.

München - Eine Videoaufzeichnung erspart am Münchner Amtsgericht immer mehr traumatisierten Opfern quälende mehrfache Vernehmungen.

“Das ist ein Meilenstein für den Opferschutz“, zog Amtsgerichtspräsident Gerhard Zierl nach zwei Jahren Videovernehmung in München Bilanz. Die Anlage, die bundesweit zu den modernsten zählt, war Ende 2008 in Betrieb genommen worden. Unerwarteter Nebeneffekt: Die Täter, die in einem anderen Raum live die Vernehmung verfolgen, legen danach oft spontan ein Geständnis ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Alle Linien fahren normal
S-Bahn: Alle Linien fahren normal
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare