Vier Obdachlose verprügeln Passanten

München - Aus einem Wortgefecht zwischen einem Obdachlosen und einem Passanten ist in der Nacht zum Mittwoch eine handfeste Prügelei geworden - bei der am Ende vier Wohnungslose auf einen Mann einschlugen.

In der Nacht zum Mittwoch, gegen 0.30 Uhr, war ein 61-jähriger deutscher Angestellter an der Bayerstraße unterwegs. Es kam zu einem Wortwechsel zwischen ihm und mehreren Obdachlosen. Die Situation eskalierte, und mehrere Wohnsitzlose griffen den Mann an, wobei sie ihn heftig mit den Fäusten tracktierten. Sie schlugen auf sein Gesicht und seinen Oberkörper ein. Drei der Täter entfernten sich anschließend, einen Täter konnte das Opfer bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Der 61-Jährige erlitt Platzwunden im Gesicht und musste zur Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der festgenommene Obdachlose wurde der Haftanstalt überstellt, nach bisherigen Ermittlungen war er alkoholisiert. Laut Angaben des Opfers kamen ihm während des Streits mehrere Passanten zu Hilfe.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare