Vier Verletzte bei Unfall auf A99

München - Weil eine Schülerin bei einem Spurwechsel auf der Autobahn einen Sattelzug übersieht, schleudert ein anderes Auto in eine Betonwand. Alle Insassen der Autos kommen einigermaßen glimpflich davon.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 99 in München sind vier Menschen verletzt worden. Eine 19-jährige Schülerin hatte bei einem Spurwechsel einen Sattelzug übersehen und war deshalb auf die linke Spur ausgewichen. Dort konnte ein 42-Jähriger nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf, wie die Polizei am Freitag mitteilte. 

Das Auto des Mannes wurde bei dem Unfall vom Donnerstagabend gegen eine Betonwand geschleudert und überschlug sich. Dabei wurde die Beifahrerin schwer verletzt. Der 42-Jährige sowie die 19-Jährige und deren Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden betrug etwa 45 000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare