Volksverhetzung: Rentner beleidigt Polizisten

München - Hans-Dieter S. (68) wird böse, wenn er arabisch aussehende Menschen sieht. Deswegen ist er einschlägig vorbestraft. Im Januar hat er sich einen Polizisten als Opfer ausgesucht.

Wenn Hans-Dieter S. (68) arabisch aussehende Menschen sieht, wird er böse: „Sch... -Moslems“ ist das Mindeste, was er ihnen entgegenschleudert. Dafür ist er einschlägig vorbestraft. Am 18. Januar suchte er sich einen Polizisten als Opfer aus. Daniel B. (35) war mit weiteren Beamten bei einem Einsatz im Olympischen Dorf. Er ist dunkelhäutig: „Ich habe einen arabischen Vater, bin aber katholisch“, betonte er am Dienstag als Zeuge vor Gericht.

Hans-Dieter S., der den Einsatz von seiner Wohnungstür aus beobachtete, gab ungefragt seine rassistischen Kommentare ab. Als der Beamte den Rentner aufforderte, die Tür von innen zuzumachen, wurde der 68-Jährige erst richtig ausfallend und leistete auch noch Widerstand. Vom Amtsgericht erhielt er die Quittung: sechs Monate auf Bewährung wegen Volksverhetzung und Beleidigung. 1500 Euro muss er an Brot für die Welt zahlen!

ebu.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion