1. tz
  2. München
  3. Stadt

Nachdenkliche Töne bei Mega-Show – Helene Fischer macht sich Sorgen um die Zukunft

Erstellt:

Von: Armin Rösl, Klaus-Maria Mehr, Thomas Eldersch

Kommentare

Helene Fischer in München
Helene Fischer während ihrer Riesen-Show in München. © IMAGO/Daniel Scharinger

Das Helene-Fischer-Konzert mit 130.000 Fans in München ist beendet. Alle News zur Mega-Show im Ticker zum Nachlesen.

Update 21. August, 7.13 Uhr: Nachdenkliche Töne bei der Mega-Show: Helene Fischer erklärte gestern Abend, nach der langen Corona-Pause das Leben wieder feiern und ihr Album vorstellen zu wollen. Das sei für sie mit vielen Emotionen verbunden, auch angesichts ihrer „neuen Situation“. Denn: „Ich bin Mama geworden.“

Umso mehr mache sie sich Sorgen um die Zukunft, erzählte sie und bescherte den Zuschauern ein paar ruhige Momente: Es wünschten sich doch alle nichts anderes als Gerechtigkeit, Liebe und Frieden, sagte sie mit Blick auf diesen „auch für mich unerklärlichen Krieg“ - obwohl sie sich ja eigentlich fast nie zu politischen Themen äußere. Das Lied „Wann wachen wir auf“ spiegele ihre Gedanken dazu: „Lass uns wieder mit unseren Herzen schau‘n“ und „Lass uns aus alle den Mauern Brücken bau‘n“, heißt es da. 

So lief das Helene-Fischer-Konzert in München

22.41 Uhr: Die Lichter sind aus und die Show ist vorbei. Aber es ging nicht zu Ende ohne eine ordentliche Zugabe. Helene ist wieder da. Auf einer Schaukel spricht sie zu ihren Fans. „Dieser Abend wird mir lange in Erinnerung bleiben.“ Dann wird sie samt Schaukel wieder über den Zuschauerraum gezogen. Sie stimmt das Lied „Luftballon“ an. Nach diesem emotional-sanften Lied folgt zum Abschluss „Null auf 100“. Noch einmal Party - mit der Liedzeile „Eines Tages werden wir sagen: „Du und ich, wir war‘n dabei“.

Mit Pyro und Konfetti geht das große Helene-Fischer-Konzert in München zu Ende.
Mit Pyro und Konfetti geht das große Helene-Fischer-Konzert in München zu Ende. © Armin Rösl

Helene setzt zum letzten Lied es Abends an, aber davor betont sie noch einmal – „was für ein epischer Abend!“. Es folgt „und der Himmel bricht auf“. Mit Pyrotechnik und Konfetti nimmt das große Helene-Fischer-Spektakel sein Ende.

Helene Fischer spielt „Atemlos“ und die Menge rastet aus

22.11 Uhr: Die Show nimmt immer mehr Fahrt auf und das Publikum feiert kräftig mit. Gegen 21. 50 Uhr singt Helene Fischer „Das ist unser Tag“ und die Menge liegt sich in den Armen, berichtet Merkur-Reporter Armin Rösl. „Das ist die unfassbarste Show für mich überhaupt! Vielen Dank!“, ruft Helene nach „Das ist unser Tag“.

Helene Fischer schwebt an Seilen über den Köpfen ihrer Fans.
Helene Fischer schwebt an Seilen über den Köpfen ihrer Fans. © Armin Rösl

Unterstrichen wird ihr Auftritt durch Feuer- und Pyroeffekte auf der Bühne. Aus der Liedzeile „Sag mal spürst du das?“ macht Helene Fischer „Sag mal München, spürt ihr das?“ und die Fans rasten aus. Dann anschließend die Frage: „Seid ihr bereit, komplett durchzudrehen?“ Es folgt der Song „Achterbahn“ und ihre Anhänger tun ihr den Gefallen und drehen durch. Es folgt, was nicht fehlen darf. „München seid ihr ready?“, und wird „Atemlos“ angestimmt.

Aus. Das Konzert ist aus. Und möglicherweise war die volle Packung Helene zu viel für die Münchner Fans, aber die Zugabe-Rufe bleiben aus. Egal. Auf der Bühne erscheint ein Schriftzug: „Es ist nie vorbei.“ Und weiter geht die Sause auf dem Messegelände.

Promis unterstützen Helene Fischer bei ihrem Mega-Konzert in München

20.43 Uhr: Helene Fischer hat mittlerweile die Bühne betreten und die ersten Lieder angestimmt. Der Zuschauerraum gleicht immer noch einem Sumpfgebiet, aber den über 100.000 Fans scheint das nichts auszumachen. Sie grölen die Songs ihres Idols ohne Zurückhaltung mit. Und Helene – die legt sich gleich mal richtig ins Zeug für ihre Zuschauer. Beim zweiten Lied „Jetzt oder nie“ fliegt sie an Seilen gespannt über die Köpfe ihrer Fans hinweg.

Die 38-Jährige scheint in ihrer Auszeit jedenfalls jede Menge Power getankt zu haben. Oder liegt es an der prominenten Unterstützung, die hinter der Bühne auf sie wartet. Neben DJ Ötzi und Bastian Schweinsteiger soll der Schlager-Queen auch ihr Ex-Freund Florian Silbereisen die Daumen drücken.

Fans tanzen und singen vor Helene-Fischer-Konzert gemeinsam

20.03 Uhr: Kurz vor Beginn des Konzerts sind die Ränge und Reihen gut gefüllt. Der Regen hat sich verzogen und die Sonne kommt sogar raus. Die Helene-Fischer-Fans sind heiß auf den Auftritt ihres Idols. Sie tanzen sich schon einmal in den Pfützen rund um die Bühne warm, berichtet tz-Reporter Armin Rösl. Der Sprecher stimmt die Menge ein und stimmt „oh wie ist das schön“ an. Viele singen mit.

Gleich geht es los: Fans freuen sich bei aufklarendem Himmel auf das Helene-Fischer-Konzert in München.
Gleich geht es los: Fans freuen sich bei aufklarendem Himmel auf das Helene-Fischer-Konzert in München. © Armin Rösl

19.20 Uhr: „Nur noch 45 Minuten bis zum Konzertbeginn. Die Gehwege rund ums Konzertgelände sind voll, die Menschen strömen zu Eingängen. Prosecco-Flaschen kreisen, die Stimmung ist bestens und kein Witz: Hinter der Bühne reißt der Himmel auf!“, berichtet Merkur-Reporter Armin Rösl vor Ort. Bald geht das Konzert-Highlight des Sommers also los und der Wetter-Gott scheint auch ein Einsehen mit den Fans zu haben.

Kleines Gewitter-Intermezzo vor dem Helene-Fischer-Konzert in München

18.41 Uhr: Beinahe fiel das Konzert des Jahres für tausende Helene-Fischer-Fans ins Wasser. Eine Gewitterfront zog am Nachmittag über München hinweg. Der Veranstalter entschied sich, die Helene-Jünger sicherheitshalber in Hallen vor Ort zu evakuieren, wie die Bild schreibt. Eine Stunde später dann die Entwarnung. Die Fans konnten wieder aufs Gelände – das Konzert kann wie geplant stattfinden.

15 Uhr: Der Einlass ist für diejenigen mit dem entsprechenden Early-Entry-Ticket bereits seit 14 Uhr geöffnet. Bei Nieselregen und aktuell 20 Grad füllt sich das Konzertgelände quasi tröpfchenweise. Neben der Anfahrt und vor allem der Abreise nach Konzertende mit stundenlanger Wartezeit beschäftigt die Fans gerade vor allem, wo sie aktuell noch einen Regenponcho herbekommen.

Helene-Fischer-Konzert in München: Rührender Fan-Post bewegt Konzertbesucher auf Facebook

Währenddessen bewegt ein Fan-Post auf Facebook viele Konzertteilnehmer. Yvonne schreibt: „Bin so hin- und hergerissen... hab vor 2 Wochen meinen Papa verloren... er hätte das so gefeiert.. soll ich ..oder soll ich nicht????“ Ihre Frage sorgt für viele rührende und emotionale Reaktionen.

Soll ich oder soll ich nicht? Diese Frage bewegt die Fangemeinde.
Soll ich oder soll ich nicht? Diese Frage bewegt die Fangemeinde. © Screenshot Facebook

Die meisten Nutzer raten ihr, trotzdem hinzugehen, auch, weil das ihr Vater sicher so gewollt hätte. „Getreu dem Motto ,man bereut nur das, was man nie gemacht hat‘. Trauer ist nicht das, was andere von Dir zu Gesicht bekommen. Du hast ihn im Herzen bei Dir! Und glaub‘ mir- bei diesem Lied werden viele Tränen deine begleiten“, schreibt etwa Steph Anie.

Ob sich Yvonne von dem großen Zuspruch der Helene-Fischer-Fangemeinde hat überzeugen lassen, bleibt offen. Einen kleinen Hinweis in diese Richtung gibt es allerdings. Sie antwortet oben erwähnter Steph Anie: „Oh wie schön du das geschrieben hast. Dich kennenzulernen, wäre echt super“, woraufhin Steph Anie schreibt: „Wir werden uns schon finden. Sind doch nicht so viele dort.“ Yvonne reagiert mit einem erhobenen Daumen.

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare