Vorfahrt missachtet - Motorradfahrer stirbt

München - Ein Rentner hat mit seinem VW in Freimann einem Motorradfahrer die Vorfahrt genommen. Der Motorradfahrer krachte trotz Vollbremsung in den Wagen - er starb noch am Unfallort.

Ein 73-jähriger Rentner aus München wollte am Dienstagnachmittag um 16.20 Uhr mit seinem VW Passat aus dem Wertstoffhof in Freimann ausfahren und nach links in die Lerchenstraße abbiegen. Wie die Polizei mitteilte, war zur gleichen Zeit ein 60-jähriger Münchner mit seinem Motorrad auf der Lerchenstraße stadteinwärts unterwegs. Der Rentner fuhr, ohne auf den von links kommenden Motorradfahrer zu achten, aus der Ausfahrt des Wertstoffhofes.

Der 60-Jährige konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er krachte gegen die linke Fahrzeugecke des VW und stürzte zu Boden. Er wurde dabei so schwer verletzt, dass er trotz einer 30-minütigen Reanimation durch den Notarzt noch an der Unfallstelle verstarb.

Nach dem Zusammenstoß mit dem Motorrad fuhr der 73-Jährige mit seinem Pkw unbewusst zurück und stieß auch noch mit einem hinter ihm stehenden Fiat zusammen. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme blieb die Lerchenstraße für drei Stunden gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist wieder behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist wieder behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion