Schüler von drei Tätern misshandelt

München - Vor laufenden Überwachungskameras ist ein Münchner Schüler (18) am Dienstag im McDonalds-Restaurant am Stachus angepöbelt und später brutal misshandelt worden.

Vor laufenden Überwachungskameras ist ein Münchner Schüler (18) am Dienstag im McDonalds-Restaurant am Stachus angepöbelt und später brutal misshandelt worden.

Der Ärger begann, als sich ein dunkelhäutiger Mann mit schwarzer Pudelmütze und weißen, fingerlosen Handschuhen um 22.30 Uhr in der Fastfood-Schlange vordrängelte. Es kam zum Streit, bei dem der Schüler massiv bedroht wurde: „Scheiß-Nazi, wir sehen uns an der Tür wieder.“ Er nahm die Drohung nicht so ernst – ein Fehler: Als der Schüler ins Obergeschoss gehen wollte, wurde er abgepasst und aus dem Lokal gezerrt.

Draußen wurde er so hart gegen die Eingangstür geworfen, dass das Glas sprang. Der Schüler rutschte zu Boden, wurde von mindestens drei Männern getreten. Als ihm ein 20-jähriger EDV-Experte zu Hilfe eilte, flohen die Täter.

Die Polizei hat gute Täter-Fotos, die jedoch erst veröffentlicht werden, wenn alle anderen Fahndungsmaßnahmen ausgeschöpft sind. So jedenfalls will es das Gesetz.

dop.

Brutale Bilder aus München: Überwachungskameras halten Straftaten fest

Strec

Täterbeschreibung: 1. Täter: Ca. 19 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, dunkelhäutig, dunkle, schwarze, lockige Haare; bekleidet mit blauer Jacke, blauer Jeans; außerdem trug er weiße fingerlose Handschuhe. Darüber hinaus einen bordeaux-roten Pullover und eine schwarze Pudelmütze.

2. Täter: Ca. 20 Jahre alt, ca. 185 cm groß, Glatze; trug weißes T-Shirt und schwarze Jacke;

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
München bekommt sein Problem mit der Luft nicht in den Griff
München bekommt sein Problem mit der Luft nicht in den Griff
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ

Kommentare