1. tz
  2. München
  3. Stadt

Grusel-Start in den August? Fragliche Wetter-Prognose für Bayern – doch heiß wird es allemal

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

Rund 40 Grad – so heiß soll es einer Vorhersage eines US-Wettermodells Anfang August in Bayern werden (Symbolbild).
Rund 40 Grad – so heiß soll es einer Vorhersage eines US-Wettermodells Anfang August in Bayern werden (Symbolbild). © NurPhoto / IMAGO

Ein US-Wettermodell kündigt rund 40 Grad für Bayern in der ersten August-Woche an. Doch die Prognose steht auf wackeligen Beinen. Aber: Heiß wird es schon.

München – Es ist eine kleine, für viele Menschen aber sicher eine feine Abkühlung, die derzeit über Bayern hinwegzieht. „Nur“ etwa 26 Grad hat es am Dienstagnachmittag, 26. Juli, in München, in Nürnberg sind es 28 Grad. Immer wieder schauert es, von der Hitzewelle der letzten Tage fehlt derzeit jede Spur. Etwas wärmer, aber immer noch recht verhalten bleibt das Wetter in Bayern auch bis zum Ende des Wochenendes – dann klettern die Temperaturen wieder nach oben. Die Frage ist nur – wie steil?

Wetter in Bayern: Der Start in den August wird heiß – fragliches Wettermodell

Im aktuellen Video auf weather.com bespricht der Meteorologe Jan Schenk das Wettermodell GFS des US-Wetterdienstes NOAA. Der Name steht für „National Oceanic and Atmospheric Administration“. GFS zählt zu den besten Wettermodellen der Welt, heißt es auf weather.com. Und es prognostiziert Bayern einen echten Horror-Start in den August – mit rund 40 Grad Hitze.

Im selben Atemzug aber schränkt der Meteorologe die gruselige Vorhersage aber ein: GFS sei auch dafür bekannt, „sprunghaft zu sein und Wetter-Entwicklungen oft stark zu überzeichnen“. Dies sei auch bei der jetzigen Vorhersage der Fall. Auf 40 Grad brutale Hitze müssen sich die Menschen in Bayern demnach eher nicht einstellen. Was aber nicht heißen soll, dass es nicht trotzdem heiß wird.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Mit einer Hitzewelle in den August: Nicht auszuschließen

Dass die NOAA-Vorhersage also eintrifft, ist sehr unwahrscheinlich. Warum es sie trotzdem gibt, liegt am Verfahren der Wettervorhersagen. Um ein möglichst genaues Ergebnis zu erhalten, werden verschiedenste Rechnungen mit unterschiedlichen Ausgangslagen durchgerechnet – dabei gibt es auch Ausreißer nach oben. Die 40-Grad-Prognose des GFS ist ein solcher.

Doch wie warm, beziehungsweise heiß wird es zum Start in den August wirklich? Dies lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund einer undurchsichtigen Lage der Atmosphäre nur schwer genauer vorhersagen. Einig sind sich die meisten Prognosen wie wetter.net, der Deutsche Wetterdienst und weather.com, dass ab Montag, 1. August, die 30 Grad in Bayern wieder geknackt werden.

Bis zum Ende der Woche bleibt es auch warm bis heiß, mit einzelnen, kurzen und lokalen Gewittern. Richtung Donnerstag wird es wohl sogar sehr heiß: 33 Grad in München, 35 in Nürnberg – der Sommer zeigt also weiterhin, was er kann. (fhz)

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare