Mit Waffe Bäckerei überfallen

München - Mit einer Waffe hat ein Unbekannter eine Angestellte in einer Bäckerei bedroht. Er zwang sie, ihr Geld zu geben. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Montag, 4. April, gegen 18.30 Uhr, betrat ein unbekannter Täter eine Bäckereifiliale in der Reutterstraße und bedrohte dort die allein anwesende 59-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe. Er forderte sie auf, die Kasse zu öffnen und das Geld herauszugeben. Daraufhin flüchtete die Verkäuferin hinter die Verkaufstheke. Der Täter holte sie ein und warf sie zu Boden. Dabei wurde die 59-Jährige leicht verletzt. Als der Räuber sie nochmals aufforderte, ihm Geld zu geben, öffnete die Verkäuferin die Kasse und gab ihm daraus Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro. Der Täter flüchtete anschließend mit der Beute zu Fuß in Richtung Gotthardstraße. Die Angestellte verständigte die Polizei, eine sofortige Fahndung nach dem Täter verlief jedoch negativ.

Täterbeschreibung: Männlich, 25 bis 30 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, schlank, dunkle, kurze Haare, schwarzer Vollbart, gepflegte Erscheinung, ohne erkennbaren Dialekt; bekleidet war er mit einer grauen Sweatjacke, einem weißen Hemd und dunkler Hose; er führte eine dunkelgraue Schusswaffe mit sich.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Münchner Polizei nimmt Twitter-Panne mit Humor
Münchner Polizei nimmt Twitter-Panne mit Humor

Kommentare