Walesa betet zum toten Papst

+

München - Er gehört zur Riege der größten Freiheitskämpfer unserer Zeit: Lech Walesa, 67, besucht am Dienstag München.

Ein Höhepunkt: Um 16 Uhr betet der frühere polnische Gewerkschaftsführer im Liebfrauendom zu seinem berühmtesten Landsmann, Johannes Paul II. Unser Foto zeigt Walesa während einer Audienz beim damaligen Papst.

Darüber hinaus sind Gespräche mit Münchner Schülern geplant, am Abend nimmt der Vorkämpfer gegen den Stalinismus in Osteuropa an einer Tagung für Europäische Zeitgeschichte teil.

tz

Johannes Paul II: Einblicke in sein Leben

Johannes Paul II: Einblicke in sein Leben  

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare