Warmwasser für Kindergärten

Fließend warmes Wasser, das hält man heutzutage für eine Selbstverständlichkeit – zu Unrecht.

In der Kindertagesstätte am Dietzfelbingerplatz kommt nur kaltes Nass aus dem Hahn, ebenso in weiteren drei Kinderbetreuungseinrichtungen in Ramersdorf-Neuperlach, wie CSU-MdL Markus Blume kritisiert.

Im zuständigen Schulreferat gab es am Montag keine konkreten Zahlen über weitere Kitas ohne Warmwasseranschluss. Es seien aber wenige, so Pressesprecherin Eva-Maria Volland. Seit Mitte der Achtziger das gemeinsame Zähneputzen eingeführt wurde, ist Warmwasser in Kinderbetreuungsstätten Standard. Der Rest wird jetzt aufgerüstet, am Dietzfelbingerplatz im Sommer.

bw.

Quelle: tz

Auch interessant

Kommentare