S-Bahn fährt wieder

Lokführerstreik in München beendet

München - Von 6 bis 9 Uhr am Samstag streikten die Lokführer. Auch in München war es zu Beeinträchtigungen gekommen. Auch nach Streikende war mit Verzögerungen zu rechnen.

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat ihren Streik um 9 Uhr beendet. Seit 6 Uhr am Samstagmorgen war es zu starken Beeinträchtigungen auf Münchner Bahnlinien gekommen. Wie die Bahn berichtet, kommt es im Gesamtnetz der S-Bahn München mittlerweile nur noch vereinzelt zu Folgeverzögerungen.

Die S 1 verkehrt außerdem weiterhin nicht zwischen München Ost und Feldmoching. Hier war es letzte Woche zu einem folgenschweren Lkw-Unfall gekommen. Fahrgäste zum Flughafen nutzen bitte die Linie S 8, die planmäßig ohne Nachwirkungen des Warnstreiks zum Flughafen fährt.

Die außerplanmäßige Baumaßnahme auf der Linie S 7 dauert voraussichtlich noch bis morgen Betriebsschluss an. Der bestehende Schienenersatzverkehr wurde auf den Streckenabschnitt Neubiberg - Höhenkirchen-Siegertsbrunn ausgeweitet. Die S-Bahnen aus Richtung Kreuzstrasse verkehren bis Höhenkirchen-Siegertsbrunn und enden vorzeitig. Die S-Bahnen aus Richtung München Ost verkehren weiterhin bis Neubiberg und enden vorzeitig.

Rubriklistenbild: © Symbolbild /dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare