Am frühen Morgen: U-Bahnwache streikt

+

München - Streik am frühen Morgen: Zwischen 3.30 und 7 Uhr hat am Dienstag die Münchner U-Bahnwache gestreikt. Einzelne Fahrgäste verpassten den Zug.

Der Streik wurde von der Gewerkschaft Verdi initiiert und erst in der Nacht auf Dienstag angekündigt - also äußerst kurzfristig.

Deswegen kam es bei der U-Bahnwache auch zu Verzögerungen beim Aufsperren einiger Bahnhöfe. Zwei Stationen konnten nicht rechtzeitig geöffnet werden: nämlich die U3-Bahnhöfe Machtlfinger Straße und Basler Straße. Hier verpassten einige Pendler den Zug.

An der Aktion zwischen 3.30 und 7 Uhr beteiligte sich nur ein Teil der Beschäftigten. Die U-Bahnwache war weiter einsatzbereit. Hintergrund für den Warnstreik ist die aktuelle Tarifrunde für das Sicherheitsgewerbe in Bayern.

mm

Auch interessant

Kommentare