Zwei Männer in Pasing überführt

Gefälschte Handys: Polizei schlägt Alarm

München - Die Münchner Polizei hat in Pasing zwei Männer dingfest gemacht, die gefälschte Handys verkaufen wollten. Die Ermittler warnen ausdrücklich vor dem Kauf solcher Geräte.

Am Mittwoch gegen 14.15 Uhr kontrollierten Polizeibeamte zwei rumänische Staatsangehörige in der Landsberger Straße. Die beiden waren zuvor beobachtet worden, wie sie mehrfach versuchten, Passanten Mobiltelefone zu verkaufen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten feststellen, dass es sich bei den angebotenen Mobiltelefonen um total gefälschte Geräte aus China handelt. Es konnten bei der Durchsuchung insgesamt drei gefälschte Mobiltelefone gefunden werden. Die beiden 36- und der 39-jährige Männer wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Warnhinweis der Polizei

Die Münchner Polizei warnt eindringlich vor dem Kauf von gefälschten Mobiltelefone von Unbekannten gerade im Bereich von Bahnhöfen. Die Handys sind von minderer Qualität und technisch nicht mit dem Original zu vergleichen. Nutzen Sie die Angebote in Fachgeschäften.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion