Testlauf für neues Modell

Warum gerade ein Dresdner Bus durch München fährt

+
Ganz in Gelb wird der Bus unterwegs sein, denn nach dem Test fährt er wieder durch Dresden.

MVG testet zwei Wochen lang auf den Metro-Linien 56/57 einen besonders langen Gelenkbus. 

München - Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) testet für rund zwei Wochen einen besonders langen Gelenkbus: Voraussichtlich von Montag bis Donnerstag, 18. Mai komme ein „CapaCity L“-Gelenkbus von Mercedes Benz zum Einsatz, teilte die MVG mit. Das Fahrzeug misst rund 21 Meter und ist damit etwa drei Meter länger als ein herkömmlicher Gelenkbus und nur rund zwei Meter kürzer als ein MVG-Buszug, also en Bus mit Anhänger).

Der Test soll laut MVG zeigen, wie sich ein überlanger Gelenkbus fahren lässt „und ob er sich prinzipiell für einen Einsatz auf Münchens Straßen eignet“. Der vierachsige „CapaCity L“ bietet 115 Fahrgästen Platz. Er ist besonders für Strecken mit hohem Fahrgastaufkommen geeignet. Der Test erfolgt im regulären Fahrgastbetrieb auf den MetroBus-Linien 56 und 57.Der Bus ist eine Leihgabe der Dresdner Verkehrsbetriebe und daher auch im Dresdner Look und mit Dresdner Kennzeichen unterwegs. „Wir laden unsere Fahrgäste ein, den XL-Bus zu nutzen und genauer in Augenschein zu nehmen“, sagt MVG-Chef Ingo Wortmann. „Wir sind gespannt, ob das Fahrzeug unseren anderen Bussen das Wasser reichen kann.“

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern

Kommentare