Warum liegen hier alte Holzkreuze herum?

+
Wenn auf den städtischen Friedhöfen Holzkreuze am Boden liegen, waren sie nicht mehr stabil verankert

München - OB Christian Ude beantwortet Fragen von tz-Lesern - dieses Mal geht es um "abgefaulte alte Holzkreuze", die in Münchner Friedhofen "über viele Monate am Boden" liegen.

Frage:

Warum liegen in den Friedhöfen (z. B. Nordfriedhof) so viele abgefaulte alte Holzkreuze über viele Monate am Boden? Das wurde von mir schon einige Male in der Friedhofsverwaltung gemeldet. Mir wurde jedes Mal erklärt, sie würden sich das mal anschauen – aber geschehen ist nichts. Solange das Grab bezahlt ist, könnten sie nichts machen. Aber es muss doch eine Möglichkeit geben, dass die Grabbesitzer aufgefordert werden, den Missstand zu beheben.

Renate Nießlbeck, Schwabing-Freimann

Antwort:

Nach der Beisetzung eines Verstorbenen entscheiden sich viele Angehörige dafür, zunächst ein provisorisches hölzernes Grabkreuz anzubringen, bevor ein endgültiges Denkmal auf der Grabstätte befestigt wird. Aus verschiedenen Gründen belassen die Inhaber des Grabnutzungsrechtes manchmal dieses Holzprovisorium am Grab und entscheiden sich gegen den Erwerb eines dauerhaften Grabsteines oder Kreuzes. Werden diese Provisorien zu lange der Witterung ausgesetzt, können sie mit der Zeit morsch und damit auch instabil werden. Die Mitarbeiter auf den Friedhöfen legen die Kreuze dann flach auf den Grabhügel, damit niemand dadurch behindert wird. Die Inhaber des Grabnutzungsrechts werden daraufhin von der Städtischen Friedhofsverwaltung aufgefordert, sich um ihre Grabstätte zu kümmern und das Kreuz zu entfernen. Erfolgt auf diese Aufforderung keine Reaktion, wird das Kreuz von unseren Mitarbeitern beseitigt. Leider muss dabei eine gewisse Reaktionszeit abgewartet werden. Aus diesem Grund kann es sein, dass die Kreuze einige Zeit auf dem Boden liegen bleiben, bis sie letztendlich weggebracht werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben

Kommentare